Artikel
13 Kommentare

Echte Männer tragen keine Übergangsjacken!

Gerhard_Schroeder_Uebergangsjacke

Die letzte Shoppingtour hatte ich gerade überstanden, als meine Frau meinte ich müsste mir nun eine Übergangsjacke anschaffen. „Männer tragen keine Übergangsjacken,“ so sagt es doch ein deutscher Comedeystar. Was bleibt mir trotzdem an der Stelle, als mich mit meiner Frau auf die Suche nach einer neuen Jacke zu begeben?

Zunächst, im Rahmen eines geplanten Apple-Storebesuchs im CentrO Oberhausen, leitete mich meine Frau um zu S.Oliver und einigen anderen Geschäften. Jacke an, Jacke aus, Jacke an, Jacke aus. Falsche Farbe, falsche Größe… Passt nicht… 600 Euro? Ok, das Style gefiel mir, doch genau diese Jacke, mit einem leichten Mad-Max-Used-Look war sowieso zwei Nummern zu groß. Da war dann der Preis auch EGAL!

Nach einigen Geschäften und keinem Erfolg – Jeans kaufen ist mit mir noch viel Schlimmer! – gab es dann meine Frau für den Tag auf. Doch ich sah das gefährliche Glitzern in ihren Augen.

Online-Shopping via Zalando, eine ganz neue Erfahrung

Mein Schatz hat zuhause meine Farbvorgabe Mandarin/Orange dann in eine Suchanfrage bei Zalando.de umgewandelt. Warum es gerade Zalando war, kann ich leider nicht sagen. Ich hätte ja mit Otto.de gerechnet, aber Zalando steht wohl für mehr als Kreischen-an-der-Haustür wegen der Schuhanlieferung. Wieder was gelernt als Mann im Haus.

Via Email erhielt ich von meiner Frau einen Link zu einer Suchergebnisseite. Doch statt mich im ersten Schritt auf die Suchergebnisse zu konzentrieren, habe ich mir die Darstellung der Produkte angeschaut. Bilder der Jacken und bei einem Mauszeiger über der Jacke werden weitere Informationen eingeblendet. Interessant!

Doch meine Frau meinte ich solle mir mehr die Farben, Größen und Produktdetails der Jacken anschauen. Schade eigentlich, nette Preview-Funktion. Nach einigem Vergleichen hatte ich mich dann für drei Jacken entschieden, die von meiner Frau bestellt wurden. Direkt danach war ich wieder in die Produktpräsentations- und Navigationssystematik der Website Zalando.de vertieft und hatten die Jacken fast schon wieder vergessen als…

Schrei wenn Du kannst!

Nach ein paar Tagen traf das Paket ein. Konnte es an dem Vormittag selbst in Empfang nehmen. Der Paketbote schaute mich etwas irritiert an, als ich nach dem Anteil der Damen fragte, die beim Empfang eines Zalandopakets aufkreischen. Da ich keine sinnvolle Antwort erhielt unterdrückte ich meinen eigenen, speziell eingeübten Zalando-Schrei und quittierte SCHWEIGEND den Empfang. J. Weissmüller wäre so stolz gewesen auf meine Version des Tarzanschreis. #Nicht

Auch bei den drei Jacken begann wieder das alte Spiel: Zu klein, groß… Farbe. „Zeih nochmal die erste Jacke an… “ Am Ende traf eine Jacke doch meinen Geschmack. Es ist eine Jacke der Marke New Zealand Auckland. Typ Leichte Jacke. Der Markenname erinnerte mich an einen Urlaub.

Und, gefällt meine neue Jacke? Nicht das nun ein/e Leser/in meint…
„Echte Männer tragen keine Übergangsjacken!“

Veröffentlicht von

Meine beruflichen Wurzeln als passionierter Smart-Wear-Dandys liegen in der Modewelt: Bekleidungstechnischer Assistent. Seit August 2012 schreibe ich das Blog #WWSW. Follow via Google+, Facebook, @WEwearSMARTwear oder dem persönlichen Twitter-Account.

13 Kommentare

    • Hui,

      wenn selbst Männer wie Jürgen sich auf meinen Mode-Blog einfinden und einen Kommentar verfassen scheine ich ja eine Zielgruppe gefunden zu haben!

      😀

      LG Gerd

      Antworten

  1. Pingback: Echte Männer tragen keine Übergangsjacken

  2. Nur mal zur Info:
    Der Mann der den Spruch „Männer tragen keine Übergansjacken“ erfunden hat war blind!

    Männer trugen schon IMMER Übergangsjacken. Das hat Tradition!!
    Mein Opa hatte eine, man Vater hatte eine, mein Mann MUSS auch eine tragen. Die hänge ich ihm natürlich immer raus, weil er kennt sich nicht aus. UND damit er sich nicht schämen muss vor seinen Übergangsjacken-Kumpels!

    Grüssle
    Dana :)

    Päh Eß: Ganz neidisch auf dein Jäckchen bin, gibt´s die auch für Frauen? :)

    Antworten

  3. Hallo,
    1. Du schaust cool aus in der Jacke.
    2. Die Jacke im Onlineshop, so wie sie präsentiert wird, gefällt mir gar nicht.
    3. Mein Mann würde bei Orange kreischen… ich allerdings auch. Ist nicht meine Farbe….
    4. Das was Du als Übergangsjacke ausgesucht hast, trägt meiner im Winter.
    5. Er ist ein echtes Stövchen.
    VG
    Sunny

    Antworten

  4. Gut gefällt sie mir Deine Jacke. Tatsächlich hätte ich sie als Blouson oder einfach nur als leichte Jacke bezeichnet. Bei „Übergangsjacke“ denke ich automatisch an etwas beiges oder hellgraues in Popeline mit Strickbündchen und mit Schrimmütze aus Kordsamt oder klein kariertem Hut getragen. Wobei ich Schirmmützen aus Kordsamt ganz klasse finde.
    Mandarin/orange? Auf meinen Bildschirm schaut sie Tomatenrot aus, eine tolle Farbe.
    LG Sabine

    Antworten

    • Also Tomatenrot ist die Jacke nicht Sabine. Da solltest Du Dir die Farbwerteinstellungen des Monitors anschauen. 😉

      Schirmmützen verbinde ich mit Helmut Schmidt. Mein Name ist aber Gerhard Schröder!

      Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.